Innovationsfinanzierung 4.0

Wer wird gefördert

Gefördert werden Unternehmen, die folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft und Freie Berufe
  • Kleine und mittlere Unternehmen im Sinne der EU-Definition (KMU-Kriterium)
  • Größere mittelständische Unternehmen bis 500 Mio. EUR Jahresumsatz, die sich mehrheitlich in Privatbesitz befinden
Was wird gefördert
  • Sie möchten Ihr innovatives Vorhaben zur Entwicklung von neuen oder verbesserten Produkten oder Prozessen finanzieren.
  • Sie führen ein Digitalisierungsvorhaben durch und möchten die anfallenden Kosten finanzieren.
  • Sie möchten den Kapitalbedarf für die Entwicklung und Einführung Ihres innovativen Geschäftsmodells decken.
Wie wird gefördert

Art der Finanzierung
Die Unternehmen erhalten über ihre Hausbank ein Darlehen mit verbilligten Sollzinsen. Im Programmschwerpunkt Innovative Geschäftsmodelle erhalten KMUs zusätzlich einen Tilgungszuschuss der L-Bank.

Finanzierungsanteil

  • Bis zu 100 Prozent der förderfähigen Kosten


Bruttodarlehensbetrag

  • Mindestbetrag: in der Regel 10.000 EUR
  • Höchstbetrag für KMUs: 5 Mio. EUR  
  • Höchstbetrag für größere Unternehmen (Nicht-KMUs): 25 Mio. EUR


Risikoübernahmen
Falls das Unternehmen oder die Inhaber/Gesellschafter nicht über ausreichende Kreditsicherheiten verfügen, kann die Hausbank eine Bürgschaft bei der Bürgschaftsbank Baden-Württemberg oder bei der L-Bank beantragen. Die Bürgschaftsbank ist für Bürgschaftsbeträge bis 1,25 Millionen Euro zuständig, die L-Bank für Beträge über 1,25 Millionen Euro.

Kombi-Bürgschaft 50
Kombi-Bürgschaften sind standardisierte Ausfallbürgschaften speziell für Förderdarlehen der L-Bank. Sie werden in einem vereinfachten Verfahren beantragt und zu besonderen Konditionen zugesagt. Verbürgt werden 50 % des Förderdarlehens. Die laufende Bürgschaftsprovision richtet sich nach der Preisklasse des risikogerechten Zinssystems, die für das verbürgte Förderdarlehen beantragt wird. Dabei kann die Kombi-Bürgschaft 50 bei der Ermittlung der Besicherungsklasse als werthaltige Sicherheit berücksichtigt werden.

Für die Innovationsfinanzierung 4.0 bieten Bürgschaftsbank und L-Bank Kombi-Bürgschaften 50 an.

Individuelle Bürgschaften
Außerhalb der Kombi-Bürgschaften 50 übernimmt die Bürgschaftsbank bis zu einem Bürgschaftsbetrag von
1,25 Millionen Euro auch höhere Risikoanteile (bis zu 80 %). Die L-Bank übernimmt bei höheren Bürgschaftsbeträgen in der Regel bis zu 50 % des Risikos. Bürgschaften in Höhe von 50 % der L-Bank-Darlehen (Bürgschaftsobergrenze max. € 1,25 Mio.). Es sind auch höhere Bürgschaften bis maximal 80 % möglich oder niedrigere.

Bürgschaft InnovFin 70
Bürgschaftsbank und L-Bank bieten mit ihren Bürgschaften InnovFin 70 eine standardisierte, an den RGZS-Preisklassen ausgerichtete Bürgschaft mit höherer Risikoentlastung an.

Bürgschaft InnovFin 50 (Expressverfahren)
Die Bürgschaftsbank bietet für Kreditbeträge bis 300.000 Euro eine 50 % Bürgschaft im Expressverfahren
an. Hierfür ist ein separater Antrag auf Übernahme einer Bürgschaft InnovFin 50 (Expressverfahren)
parallel zum Förderantrag der L-Bank einzureichen.

MBG-Kombi-Programm
Das Förderdarlehen kann unabhängig von der Verbürgungsquote im Rahmen des MBG-Kombiprogramms durch eine stille Beteiligung der Mittelständischen Beteiligungsgesellschaft Baden-Württemberg GmbH ergänzt werden.

Laufzeit:
Angepasst an Kreditlaufzeit: 5, 7 oder 10 Jahre

Bearbeitungsgebühr:
einmalig 1,0 % der genehmigten Bürgschaft.

Bürgschaftsprovision:
Die jährliche Bürgschaftsprovision wird nach der Einstufung im risikogerechten Zinssystems (RGZS) bestimmt und berechnet sich aus dem Kreditbetrag.

Antrag:

Antragstellung und Vertragsabschluss bei der Hausbank

Mehr dazu unter www.l-bank.de

Stand
15.03.2019

Bürgschaftsbank.de verwendet Cookies. Mehr informationen Schließen