Boxer Motor & klassische Automobile GmbH in Dotternhausen

Boxer Motor & klassische Automobile GmbH

Mit ihrer Leidenschaft und ihrem Know-how für Autoumbau ermöglichen es die beiden Boxermotor-Gründer Detlef Förster und Christoph Schlagenhauf vielen Menschen, trotz Behinderung Auto zu fahren.

Aus ihrer Begeisterung für die Marke Porsche heraus haben Detlef Förster und Christoph Schlagenhauf ein Unternehmen mit heute 15 Mitarbeitern aufgebaut. Ihre Boxer Motor GmbH in Dotternhausen restauriert, repariert und baut Porsches für Rennen um. Das über Jahre hinweg aufgebaute Know-how wollen sie für den Aufbau eines neuen Geschäftsfelds nutzen und unter dem Namen „Boxer Mobil“ Autos behindertengerecht umbauen.

Auf die Idee für Boxer Mobil kamen sie durch ihren Firmennachbarn, den Rollstuhlhersteller Pro Aktiv GmbH. „Immer wieder kamen autoverliebte Pro-Aktiv- Kunden herüber und bewunderten unsere Arbeit“, berichtet der 43-jährige Förster. Schließlich hatten sie den ersten Auftrag, ein Fahrzeug behindertengerecht umzubauen. „Das Geschäftsfeld ist eine attraktive Nische, weil das nur wenige in Deutschland können und die erzielbaren Preise sind gut. Wir bekommen von unseren neuen Kunden extrem viel Wertschätzung für unsere Arbeit, weil wir körperbehinderten Menschen mit unseren umgebauten Wagen endlich wieder ein Stück selbst bestimmtes Leben zurück geben“, zählt er die Vorteile auf.

Damit das neue Geschäftsfeld auch ein neues Gesicht bekommt, baut das Unternehmen jetzt am Standort ein barrierefreies Autohaus mit 1.500 Quadratmetern Grundfläche für Ausstellung und Werkstatt. Ihre Finanzierung hat die Bürgschaftsbank gegenüber der Hausbank abgesichert, „was erstaunlich reibungslos ging.“ Im April 2013 wollen sie einziehen. „Und in fünf Jahren soll Boxer Mobil genauso stark sein wie heute unsere Boxer Motor GmbH.“

Boxer Motor & klassische Automobile GmbH in Dotternhausen

Gegründet: 2010 . Mitarbeiter: 15 .

www.boxermotor.de

www.boxermobil.de

 

 

Zurück

Bürgschaftsbank.de verwendet Cookies. Mehr informationen Schließen