Radsport Werber in Bad Krozingen

Unternehmensnachfolgen können auch geschmeidig laufen – so wie bei Martin Laubner, der Radsport Werber in Bad Krozingen übernommen hat.

Vier Jahre lang war Martin Laubner bei Radsport Werber angestellt. Er kannte das Fahrradgeschäft also ziemlich gut, als ihm sein damaliger Chef anbot, das Unternehmen zu kaufen. „Selbstständigkeit liegt bei uns in der Familie“, sagt
der 32-jährige Zweiradmechaniker, „ich fand die Gelegenheit günstig und habe ja gesagt.“ Anfang 2012 wurde er der neue Inhaber.

Seine Erwartungen an das erste Geschäftsjahr haben sich mehr als erfüllt. Mit Elektrofahrrädern zwischen 2.000 und 3.000 Euro macht er inzwischen zwei Drittel seines Umsatzes. 2013 will er zudem noch hochwertige Mountainbikes mit Elektroantrieb ins Sortiment aufnehmen. „Dabei will ich aber langsam wachsen, damit ich immer beste Qualität liefern kann.“ Wenn es weiter so gut läuft, wird er nächstes Jahr einen Mitarbeiter in Vollzeit einstellen.

Bei Businessplan und Rentabilitätsrechnung für den Unternehmenskauf hat ihn sein Steuerberater unterstützt. Den Kaufpreis konnte er über einen Förderkredit der L-Bank mit einer Bürgschaft der Bürgschaftsbank finanzieren. Ob Bremsen, Schaltung oder Federung – die technische Entwicklung von Fahrrädern der letzten zehn Jahre findet er faszinierend. Zudem glaubt er, dass Fahrräder – ob mit oder ohne Stromantrieb – wieder mehr als Verkehrsmittel genutzt werden.

Radsport Werber in Bad Krozingen
Übernommen: 2012
Mitarbeiter: 1 Teilzeitkraft
www.radsport-werber.de

Zurück

Bürgschaftsbank.de verwendet Cookies. Mehr informationen Schließen