20.07.2017

Plattform des Dialogs – das L-Bank Wirtschaftsforum

Guy Selbherr, Vorstand der Bürgschaftsbank und Geschäftsführer der MBG Mittelständische Beteiligungsgesellschaft Baden-Württemberg
Quelle L-Bank / KD Busch

Eine gute Gelegenheit, sich über aktuelle Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten zu informieren, ist das L-Bank Wirtschaftsforum, das seit 2006 jährlich in verschiedenen Regionen Baden-Württembergs stattfindet. In diesem Jahr trafen sich am 19. Juli über 350 Unternehmer, Finanzierer und Berater  im Bodenseeforum in Konstanz.  Gemeinsam mit der Bürgschaftsbank Baden-Württemberg, der Handwerkskammer Konstanz, der IHK Hochrhein-Bodensee und der IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg bot die L-Bank erneut als Förderbank des Landes eine komprimierte Plattform des Dialogs.

Noch vor dem offiziellen Beginn fand ein Beraterkolloquium zum Thema „Innovationspotenziale im Mittelstand fördern“ statt, an dem Bürgschaftsbank-Vorstand Guy Selbherr, Walter Weik, Generalbevollmächtigter der L-Bank, und Martin Broda, Bereichsleiter Unternehmensfinanzierung teilnahmen. Zielgruppe des Formats waren die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei Finanzierungspartnern, Wirtschaftskammern, Beratungsorganisationen und sonstige Multiplikatoren.

Nachhaltigkeit und Digitalisierung

Gastredner auf der Veranstaltung war in diesem Jahr Uwe Hück. Der Gesamtbetriebsratsvorsitzende und stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzende der Porsche AG eröffnete das Forum mit seinem Impulsreferat über Nachhaltigkeit und Digitalisierung in der Automobilindustrie. In der anschließenden Talkrunde diskutierten Gotthard Reiner, Präsident der HWK Konstanz, Thomas Conrady, Präsident der IHK Hochrhein-Bodensee, und Dr. Hans-Rüdiger Schewe, Vizepräsident der IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg, zusammen mit dem Konstanzer Oberbürgermeister Uli Burchardt die wirtschaftlichen Herausforderungen und Chancen für die Region.

Best Practice für Unternehmer

Im Mittelpunkt des Wirtschaftsforums standen praxisnahe Workshops für Unternehmer. Anhand von Best-Practice Beispielen stellten Förderexperten der beteiligten Banken sowie Firmeninhaber aus der Region anschaulich vor, wie die unternehmerischen Aufgaben Internationalisierung, Prozessinnovation und Ressourceneffizienz mit den passenden Finanzierungsmöglichkeiten angegangen werden können.