21.09.2018

Ineratec GmbH gewinnt Deutschen Gründerpreis

Geschäftsführer der INERATEC GmbH (von links): Philipp Engelkamp, Dr.-Ing. Tim Böltken und Dr.-Ing. Paolo Piermartini (Quelle: Ineratec)

Erneut hat es in diesem Jahr ein Unternehmen aus dem Portfolio der Bürgschaftsbank Baden-Württemberg beim Deutschen Gründerpreis auf das Siegertreppchen geschafft: Die Karlsruher Ineratec GmbH wurde in der Kategorie StartUp mit dem renommierten Preis, der die bedeutendste Auszeichnung für herausragende Unternehmer in Deutschland ist, geehrt. Die drei Gründer Dr. Tim Böltken (33), Philipp Engelkamp (27) und Dr. Paolo Piermartini (37) konnten die Expertenjury mit ihrer Innovation überzeugen. Den Ingenieuren ist es gelungen, riesige chemische Anlagen auf Miniaturformat zu schrumpfen. Die dezentral nutzbaren Reaktoren produzieren beispiels-weise mit Hilfe von Solar- oder Windenergie synthetische Kraftstoffe fürs Auto oder erzeugen aus Abfallgasen hochwertige Ausgangsstoffe für die chemische Industrie. Die fertig montierten Kompaktanlagen sind modular aufgebaut, so dass man die Kapazität ganz nach Bedarf erweitern kann. „Damit ist es auch möglich, regenerative Energie dauerhaft zu speichern und so die Energiewende voranzutreiben“, betont Dr. Tim Böltken. „Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung mit dem Deutschen Gründerpreis. Sie ist für uns weiterer Ansporn und Motivation, weiter zu machen.“

Die Bürgschaftsbank Baden-Württemberg unterstützt die Ineratec GmbH bei der Finanzierung von Betriebsmitteln.

Mehr zu der Preisverleihung unter: https://www.deutscher-gruenderpreis.de/.

Dateien:

Bürgschaftsbank.de verwendet Cookies. Mehr informationen Schließen