05.02.2020

Die Benz Feinkostmanufaktur im Finale des Handwerkspreis der Bürgschaftsbanken

Die deutschen Bürgschaftsbanken zeichnen in einem bundesweiten Wettbewerb seit 2012 jedes Jahr ein erfolgreiches Handwerksunternehmen mit dem „Handwerkspreis der Bürgschaftsbanken“ aus. Dafür schlagen die Bürgschaftsbanken Betriebe vor, die in den letzten drei Jahren eine Bürgschaft bekommen haben. Die Benz Feinkostmanufaktur aus Köngen in Baden-Württemberg ist im Finale.

Eine Jury aus Vertretern des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie, des deutschen Handwerks (ZDH) und des Verbands Deutscher Bürgschaftsbanken (VDB) entscheidet über die Vergabe des Preises. Der Sieger erhält 5.000 Euro.

Im Finale um den 8. Handwerkspreis der Bürgschaftsbanken stehen sieben Unternehmen. Unter den Kandidaten sind unterschiedliche Handwerksbetriebe aus folgenden Bereichen vertreten: Bäckerei, Augenoptiker, Fleischerei, Zahntechnik, Dachdecker, Eismanufaktur sowie ein Barbershop.

Auf der Preisverleihung am 11. März 2020 im Rahmen der Internationalen Handwerksmesse (IHM) in München ehren ZDH-Präsident Hans Peter Wollseifer und der VDB-Vorsitzende Guy Selbherr zusammen mit der Abteilungsleiterin Mittelstandspolitik aus dem Bundeswirtschaftsministerium, Dr. Sabine Hepperle, die Plätze 1 bis 3.

Weitere Informationen zu den Finalisten stehen auf folgender Webseite zur Verfügung: https://handwerkspreis-buergschaftsbanken.de/finalisten/

Link zur Pressemeldung: https://vdb-info.de/aktuelles/pressemitteilungen/7-kandidaten-im-finale-des-handwerkspreis-der-buergschaftsbanken

Bürgschaftsbank.de verwendet Cookies. Mehr informationen Schließen