Campingplatz Hirzberg in Freiburg

Nach seiner „Lehre” bei dem früheren Eigentümer Georg Ziegler, ist es für Julien Röslen vor kurzem ernst geworden. Seit dem 1. Januar 2017 betreibt er den beliebten Freiburger Campingplatz Hirzberg in Alleinregie.

Eigentlich ist Röslen gelernter Diplom-Forstwirt. Doch gearbeitet hat er zunächst bei einem Reiseradhersteller. Danach betrieb er mit einem Partner über viele Jahre den BI OSK, einen Bio-Kiosk in der Nähe der Freiburger Stadthalle, der vor allem bei Mountainbikern und Familien in der Stadt an den Ausläufern des Schwarzwaldes geradezu eine Institution ist.

Doch mit der Gründung einer Familie suchte der Vater einer zweieinhalbjährigen Tochter nach einer solideren und dauerhafteren Lebensgrundlage. Und die fand er per Zufall. über eine Anzeige. Vorbesitzer Georg Ziegler, der den kleinen und ruhigen Wiesenplatz mit schönem alten Baumbestand und etwa 85 Stellplätzen rund 20 Jahre lang betrieben hatte, wollte aus Altersgründen aufhören und suchte einen Nachfolger. Röslen meldete sich und schmeckte einfach mal rein. Er fand Gefallen an der Arbeit und wurde rasch einig mit Ziegler.

Auch die Zahlen stimmen. Der am Rande der Altstadt gelegene Campingplatz, der dennoch idyllisch und ruhig sowie Ausgangspunkt vieler Wanderwege in den Schwarzwald ist, genießt einen hervorragenden Ruf, ist sehr beliebt und weist darüber hinaus stabile Umsätze auf. Viele Gäste kommen seit Jahren, manche sogar seit Jahrzehnten. Bereits seit Anfang 2016 arbeitete Röslen dann parallel zu seinem Bio-Kiosk, den er Mitte 2016 vollständig an seinen Kompagnon abgegeben hat, auf dem Campingplatz mit und wurde von dem früheren Eigentümer in das für ihn neue „Geschäft“ eingearbeitet.

Auf der Finanzierungsseite lief es ebenfalls gut für die geplante Unternehmensübernahme: Röslen überzeugte seine Bank mit seinem Konzept. Die Sparkasse Freiburg-Nördlicher Breisgau zog mit. Und auch die Förderbank Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) sowie die Bürgschaftsbank Baden-Württemberg halten Röslens Projekt für Erfolg versprechend. „Dass die Bürgschaftsbank dabei ist, war für mich sehr wichtig. Die begleiteten mich von Anfang an und zwangen mich zu einer seriösen Planung. Das war gut so“, findet Röslen.

Der Campingplatz hat viele internationale Gäste: Italiener, Niederländer, Franzosen, Skandinavier und viele andere Nationalitäten. Dabei helfen Röslen seine kundenorientierte Art, seine guten Englischkenntnisse und die Tatsache, dass Französisch seine zweite Muttersprache ist. Auch Reisende auf der Durchreise in den Süden machen gern Station.

Neue Impulse könnten eine behutsame Modernisierung und sein auf Nachhaltigkeit ausgerichtetes Konzept bringen: Der neue Campingplatzbetreiber will die Rezeption umbauen, eine neue Webseite aufziehen und den Kiosk, der bisher nur im Sommer ein Frühstücksangebot mit Kaffee, Kuchen und Buffet hatte, zu einem Tagescafé mit einem Hofladen ausbauen. Dabei bleibt er seinen Überzeugungen treu und will am Campingplatz Hirzberg künftig ausschließlich Bio-Produkte anbieten. „Wenn Bio, dann richtig“, sagt Röslen mit voller Überzeugungskraft.

Zurück

Bürgschaftsbank.de verwendet Cookies. Mehr informationen Schließen