16.12.2008

Stuttgart: Kaisers backen beständig größere Brötchen - Qualität, die gefragt ist: Volksbank Müllheim, MBG und Bürgschaftsbank finanzieren Produktionsausbau

Dieser Familienbetrieb versteht sein Handwerk: Kaisers gute Backstube vereint traditionelles Qualitätsbewusstsein mit modernem Unternehmertum. Seit fast 60 Jahren ist die südbadische Bäckerei im Geschäft – und hat den Verkauf mittlerweile auf bald 27 Filialen ausgedehnt. Von Lörrach bis nördlich von Emmendingen erstreckt sich das Verbreitungsgebiet. Die Volksbank Müllheim, die MBG und die Bürgschaftsbank finanzieren den nun nötig gewordenen Produktionsausbau. Im Januar 2009 bezieht das Unternehmen ein neues Betriebsgebäude in Ehrenkirchen bei Freiburg im Breisgau. „Bei Kaisers guter Backstube stimmt das Sprichwort: Die Brötchen gehen weg wie warme Semmeln“, sagt Guy Selbherr, Geschäftsführer der MBG und Vorstand der Bürgschaftsbank in Stuttgart. Das Wachstum des Familienbetriebs sei beeindruckend, findet er: „Die Bäckerei widersetzt sich erfolgreich dem Trend zu Massenware und Fertigbackmischungen. Stattdessen überzeugt sie ihre Kunden mit Qualität.“ Auch die Volksbank Müllheim schätzt Kaisers als ein leistungsfähiges und modernes Unternehmen. „In unserer Region hat sich die Bäckerei zu einem bedeutenden Mittelständler entwickelt“, erklärt Norbert Lange, Vorstandsmitglied der Genossenschaftsbank. „Wir haben sehr gerne die Begleitung dieser bedeutenden Investition übernommen.“

Mit dem neuen Betriebsgebäude in Ehrenkirchen vergrößert Kaisers gute Backstube seine Produktionskapazitäten um mehr als das Doppelte. „Wir wollen weiter wachsen“, erklärt Birgit Kaiser, die mit ihren Eltern Wolfgang und Waltraud sowie mit dem Produktionsleiter Gottfried Faller die Geschäfte führt. Seit 1990 hat das Unternehmen die Zahl seiner Filialen auf momentan 26 Filialen vergrößert. Außerdem betreibt es zwei Cafés. Im Januar kommen eine weitere Verkaufsstelle sowie ein Café dazu. Zusätzlich werden 100 Kunden wie Kliniken, die Freiburger Mensa, Kantinen und Fremdverkäufer beliefert. 230 Mitarbeiter sind bei Kaisers guter Backstube beschäftigt, drei Mal so viele wie 1990. „Wir sind ein Qualitätsbäcker“, nennt Birgit Kaiser das Erfolgsrezept. Mit natürlichen Rohstoffen vornehmlich aus der Region werden die Produkte nach Familienrezepten hergestellt. „Wir backen zum Beispiel mit Butter und nicht Margarine, das zeichnet uns aus“, erklärt die Betriebswirtin. Außerdem haben die Kaisers seit einem Vierteljahrhundert Bio- und Vollkorn-Produkte im Sortiment. Mit den Vorteigen wird viel Aufwand betrieben, die Natursauerteige werden selbst gezüchtet. „Gutes Brot braucht viel Zeit“, betont Birgit Kaiser. 16.000 Kilogramm Mehl werden jede Woche in der Bäckerei verarbeitet – unter anderem zu mehreren tausend Brötchen am Tag. [...]

Die vollständige Pressemitteilung steht Ihnen hier zum Herunterladen bereit.

Bürgschaftsbank.de verwendet Cookies. Mehr informationen Schließen