Kombi-Bürgschaft 50

Wer wird gefördert

Kleine und mittlere Unternehmen sowie Freie Berufe aller Branchen entsprechend der KMU-Kriterien – auch Existenzgründer und Unternehmensnachfolger. Die Förderung ist auf das Land Baden-Württemberg begrenzt. Maßgebend ist der Investitionsort.

Was wird gefördert

Gefördert werden betriebswirtschaftlich tragfähige und sinnvolle Vorhaben - Betriebsmittel oder Investitionen. Die Entscheidung der Bürgschaftsbank basiert auf einer eigenen betriebswirtschaftlichen Prüfung des Vorhabens sowie auf Stellungnahmen ihrer Gesellschafter, wie Kammern und Wirtschaftsverbänden. Es besteht kein Rechtsanspruch auf eine Bürgschaft.

Wie wird gefördert

Die Förderung besteht aus einer 50-prozentigen Bürgschaft bis max. € 1,25 Mio. für ein Förderdarlehen der L-Bank kombiniert mit einer stillen Beteiligung der MBG Mittelständischen Beteiligungsgesellschaft (MBG).

Umfang

  • Zwischen € 100.000 und € 500.000 pro Vorhaben.
  • Kredithöhe liegt bei 75% der Gesamtfinanzierung und damit zwischen € 75.000 und € 375.000 Euro, die stille Beteiligung bei 25% - also zwischen € 25.000 und € 125.000.

 

Laufzeit

  • Kreditanteil: je nach Förderkreditlaufzeit zwischen 5 und 20 Jahre.
  • Stille Beteiligung: entsprechend MBG-Programm zwischen 7 und 10 Jahre.

 

Bearbeitungsgebühr

  • für die Bürgschaft: einmalig 1% der genehmigten Bürgschaft;
  • für die Beteiligung: einmalig 0,75% bzw. 1,25% der genehmigten Beteiligung (abhängig vom Beteiligungsprogramm).

 

Konditionen:

jährliche Bürgschaftsprovision in der Regel 1% des noch ausstehenden Kreditbetrags nach risikogerechtem Zinssystem (RGZS):

 

Risikoklasse/ Bürgschaftsprovision
für L-Bank Förderprogramm

A

B

C

D

E

F

G

H

I=J
ELR-Kombi 50
Gründungsfinanzierung 50
Investitionsfinanzierung 50
Liquiditätskredit 50
Ressourceneffizienzfinanzierung 50
Ressourceneffizienzfin.-ELR-Kombi 50
Tourismusfinanzierung 50
Wachstumsfinanzierung 50
Weiterbildungsfinanzierung 4.0 50




0,30




0,40




0,60




0,70




0,80




1,00




1,10




1,30




1,50

Antrag:

Die Hausbank stellt den Antrag über die L-Bank – mit Hinweis auf MBG im L-Bank Antrag unter „5. Investition und Finanzierung“ in der Tabelle „Finanzierung“ in die freie Zeile. Das Unternehmen stellt den Antrag auf MBG-Beteiligung bei der MBG.

Für niedrigere oder höhere Bürgschaften für die Programme Liquiditätskredit, Gründungsfinanzierung, Wachstumsfinanzierung und Technologiefinanzierung mit MBG-Baustein stellt die Hausbank den Antrag direkt bei Bürgschaftsbank und das Unternehmen bei der MBG.

Diese Unterlagen brauchen wir:

  • Antrag L-Bank, Plangewinn- und Verlustrechnung, gegebenenfalls Business-Plan,
  • Lebenslauf, Selbstauskunft Gesellschafter
  • Für etablierte Unternehmen: Jahresabschlüsse der letzte 3 Jahre, aktuelle BWA (inklusive Summen- /Saldenliste), Obligoübersicht.

Voraussetzungen

  • Erfolg versprechendes Konzept
  • Bankübliche Besicherung, in der Regel selbstschuldnerische Bürgschaft des Kreditnehmers und Risikolebensversicherung
  • Höhe der Beteiligung orientiert sich am wirtschaftlichen Eigenkapital des Unternehmens
  • Persönliche (Teil-)Garantie


Hinweis:

Alle Anträge, Vordrucke & Formulare finden Sie in unserem Downloadbereich.

Stand
01.04.2017

Bürgschaftsbank.de verwendet Cookies. Mehr informationen Schließen